Kohlberg

Alles über Kohlberg

Durch die namentliche Kund der Einschildritter von Khalenberg und die Nennung des Dorfes Kohlberg im Jahr 1343 ist der Name der ehemaligen Gemeinde Kohlberg vorgegeben. Diese Bezeichnung galt ursprünglich aber nur für einen kleinen Teil der ehemaligen Gemeinde, zunächst einmal für den Berg, der heute nicht mehr bekannt und genannt ist, und vor allem aber für das Dorf Kohlberg.

Am 26.Juli 1848 stellte der schlesische Abgeordnete Hans Kudlich im Reichsrat in Wien den Antrag auf Aufhebung des bäuerlichen Untertanverhältnisses und Auflösung der Grundherrschaften, was dann auch mit kaiserlichem Patent geschah.

So musste eine neue Ordnung geschaffen werden. Über die Konskriptionsgemeinde, die Josefinische Steuergemeinde und die Katastralgemeinde des Jahres 1821 wurde eine neue Form der untersten Stufe der staatlichen Selbstverwaltung im Jahre 1849 geschaffen: die neue Gemeinde.

Am Ende des Zweiten Weltkrieges erfolgte dann die Wiedergeburt der Republik Österreich. Am 22.05.1945 wurde Johann Bierbaum, Kohlberg 9 zum Provisorischen Bürgermeister ernannt. Die erste Aufgabe war die Errichtung eines Sicherheits- und Ordnungsdienstes sowie der Neuaufbau der Gemeindeverwaltung.